Amalthea Ventures Blog
Eisberg

Kommunikation ist Deine Fähigkeit Andere zu beeinflussen.

Form und Struktur

Wenn Du mit anderen Menschen kommunizierst, hast Du die Optionen auf verschiedenen Ebenen zu kommunizieren.

  • Bewusst
  • Unterbewusst

Oder auch die ewig gleichen Abläufe in kompetentem Inhalt, intelligenter Struktur und zwischenmenschlicher Chemie

  1. Was kommunizieren wir?
  2. Wie kommunizieren wir?
  3. Und stimmt die Beziehung zwischen den Beteiligten, der Rapport, die Beziehung?

Früher hast Du vielleicht manchmal gedacht, der Inhalt sei das wichtigste.

Kommunikationsexperten sagen: Kommuniziere effektiv im “wie” und mit der Chemie, dann ist Dein Kommunikationserfolg am größten.

Seit tausenden von Jahren kommunizieren Menschen miteinander auf die gleichen Weisen und wissen, dass sie manchmal etwas anders machen dürfen.

Willst Du weg von “ich rede mir hier den Mund fusselig und keiner macht was ich sage” hin zu “meine Mitarbeiter verstehen was ich will”?

Dann: Achte darauf, wie Du kommuniziert. Achte darauf, dass die Chemie stimmt. Achte auf die Struktur.

Ist Dir eigentlich schon aufgefallen, wie geschickt ich in diesem Post die unterbewusste Kommunikation nutze?

Der Inhalt

Nochmal von vorne.

Bei einem Eisberg sehen wir nur das, was über dem Wasser schwimmt. Und das ist nur ein 1/7 der Masse des Eisbergs. 6/7 sind unter der Oberfläche.

Ähnlich ist das mit der Kommunikation. Wenn es um emotionale Themen oder um zwischenmenschliche Beziehungen geht ist nur ein kleiner Teil der Kommunikation auf der Oberfläche, auf der Inhaltsebene, auf der bewussten Ebene sichtbar. Der Rest passiert unterbewusst.

Der Inhalt ist sogar machmal so unerheblich, dass es fast nur auf die unterbewussten Vorgänge, die Vorgänge unter der Wasseroberfläche ankommt. Zum Beispiel beim Flirten oder beim Small Talk.

Das Wie

wie kommunizieren wir?

  • Wie ist die Körperhaltung, die Stimme des Gegenübers
  • Welche Motivationsstrategien nutzen wir oder andere
  • Welche Glaubenssätze und Framings werden verwendet
  • In welchem State ist der andere, wie wirkt der andere?

Wenn ich zum Beispiel in einem albernen State eine traurige Geschichte erzähle bleibt beim gegenüber das Alberne hängen. Unabhängig von der Geschichte.

Manche Comedians nutzen das und erzählen die witzigsten Geschichten mit unbewegter, ernster Mine. Das ist trotzdem lustig, weil wir den Widerspruch und die Inkongruenz erkennen.

Die Chemie

Stimmt die Beziehung?

Du kennst den Tanz den zwei Menschen tanzen die sich super verstehen, gut unterhalten und in einem Cafe sitzen. Sie gleichen die Körperhaltung an, die Sprachmuster, die Stimmlage und Sprechgeschwindigkeit. Sie verstehen sich. Die beiden sind im Flow.

Wie kann ich das nutzen?

Du kannst das nutzen.

Und wie jedes Werkzeug kannst Du es dafür einsetzen, wofür es geschaffen ist oder Du kannst damit Schaden anrichten. Einen Hammer kannst Du nutzen um einen Nagel in die Wand zu schlagen, oder um einem anderen Menschen auf den großen Zehn zu schlagen.

Setze die Werkzeuge dafür ein, wozu sie geschaffen wurden. Diese wurde geschaffen, damit Du gute Beziehung zu anderen Menschen aufzubauen kannst.

Es ist ziemlich einfach – hier nur ein paar Anregungen:

  • Lächle
  • Schaue dem anderen in die Augen ohne zu starren
  • Sprich positiv
  • Sei interessiert
  • Stelle Fragen
  • Bonus: … und höre auf die Antworten

Literatur

Friedemann Schulz-von Thun, “Miteinander Reden”

Vera F. Birkenbiehl, “Psycho-logisch richtig verhandeln: Professionelle Verhandlungstechniken”

Richard Bandler und John Gründer, “Metasprache und Psychotherapie”

Shelle Rose Charvet, “Wort Sei Dank”